wBB-AllStars.de - Simply the best!
Zur StartseiteAllStars Blog ThemenRegistrierung

AllStars Themen » Archiv Oktober

AllStars Blog Themen Oktober
zum Thema springen  Marcel "Burntime" Werk (11) 07.10.2006 20:10 Letzten Beitrag anzeigen
zum Thema springen  sU0mYn0nA (36) 22.10.2006 20:41 Letzten Beitrag anzeigen
zum Thema springen  wBB-AllStars: Fluch oder Segen? (12) 25.10.2006 20:32 Letzten Beitrag anzeigen
zum Thema springen  wBB-AllStars öffnet seine Beiträge wieder (0) 26.10.2006 14:12 Letzten Beitrag anzeigen
zum Thema springen  Über die Maus und den Elefanten (3) 28.10.2006 00:18 Letzten Beitrag anzeigen
zum Thema springen  Wiki(nger) (47) 28.10.2006 00:57 Letzten Beitrag anzeigen
zum Thema springen  Teamposten ... Funktionsbezeichnung oder "Ehrenabzeichen" (8) 28.10.2006 11:37 Letzten Beitrag anzeigen

 
AllStars Thema: Marcel "Burntime" Werk
Geschrieben von wBB-AllStars 07.10.2006 20:10.
Am Freitag ( 06.10.2006 ) führte wBB-AllStars ein Interview mit Marcel "Burntime" Werk, in dem er ausführlich auf einige ausgesuchte Fragen einging.

An dieser Stelle möchten wir nochmals unseren Dank an Marcel Werk aussprechen, das er uns so kurzfristig zur Verfügung stand und so umfassend auf unsere Fragen antwortete.

Wir möchten darauf hinweisen das eine Veröffentlichung des Interviews auf anderen Seiten, weder in der vollen Länge, noch in Teilausschnitten, ohne unsere ausdrückliche Zustimmung nicht gestattet ist.
[13052 Mal gelesen] [mehr lesen | 11 Kommentar(e) | Thema geschlossen!]

AllStars Thema: sU0mYn0nA
Geschrieben von SNap! 22.10.2006 20:41.
Vor kurzem hat ein anonymer Artikelschreibe zahlreiche Berichte - anfangs insbesondere über wbb-allstars - auf dem Blog wbb-vision.de veröffentlicht. Die Artikel waren sehr provokant geschrieben, möglicherweise ein Grund, warum sich der Autor nicht mit seinem Namen dazu bekennen wollte.

Die daraus resultierende scharfe (und nicht ganz unberechtigte) Kritik trieb den unbekannten Schreiber zu der zynischen Wahl des ausgesprochen kreativen Namens "sU0mYn0nA". (schlicht "Anonymous" rückwärts geschrieben)
Nun waren die Leser also genau so schlau wie vorher, und der Schreiber versteckte sich immer noch in der Anonymität eines unbekannten (bzw. gar keines) Namens.
Insbesondere aus den Kreisen der von der Kritik betroffenen Foren wurden dem Schreiber "Feigheit" vorgeworfen.

Die letzten Genie-Streiche des Unbekannten waren Pseudo-interne Berichte von wbb-allstars, in denen er sich insbesondere darüber lustig machte, wie angeblich nach seiner Identität geforscht und dabei in vollkommen falschen Richtungen spekuliert wurde.


Doch urplötzlich sind gerade die beiden neuesten Artikel wieder vom Blog verschwunden, keine Nachricht, kein Kommentar vom Blog-Inhaber Ben, der den Namen des Unbekannten nicht preisgeben wollte/will.
Gerüchten zu urteilen wollte besagter Autor sogar sämtliche seiner Artikel aus dem Blog löschen lassen, was - ebenfalls gerüchteweise - von Bennicht akzeptiert wurde.

Über die Gründe für diesen Schritt ließe sich bestimmt gut spekulieren.
Ist es Muffensause?
Ist es Enttäuschung und Langeweile aufgrund der ausbleibenden Reaktion seitens wbb-allstars auf seine letzten Artikel?

Was auch immer es ist: Tschüss, und beehre uns bald wieder mit deinen kreativen Berichten rund um und aus der Szene .....
Sie waren in jedem Falle eine Belustigung ....
[16458 Mal gelesen] [mehr lesen | 36 Kommentar(e) | Kommentar schreiben]

AllStars Thema: wBB-AllStars: Fluch oder Segen?
Geschrieben von Guardian 25.10.2006 20:32.
Es ist nun schon eine ganze Zeit ins Land gegangen, es gab Gerüchte, es gab Streit, es gab ausreichend Versuche sich hier Zugang zu erschleichen ( Einige geglückt, Andere fehlgeschlagen ).

Viele Bewerbungen wurden eingereicht, reichlich davon wurden abgelehnt.

Fragt man vor den Türen von wBB-AllStars sind wir ein Fluch, die Pest, das Böse, eine Sekte und was weiß ich nicht noch alles.

Was "draussen" über wBB-AllStars gedacht und gesagt wird ist mir klar, ich kann lesen, zuhören und wenn ich mir Mühe gebe bin ich nicht ganz blöde.

Was aber denkt Ihr, diejenigen die hier sind und mitmischen?

wBB-AllStars - Sind wir ein Fluch oder ein Segen?

Deine persönliche Meinung ist gefragt.

Dieses Thema läuft bis zum 01.11.2006
[8302 Mal gelesen] [mehr lesen | 12 Kommentar(e) | Thema geschlossen!]

AllStars Thema: wBB-AllStars öffnet seine Beiträge wieder
Geschrieben von Guardian 26.10.2006 14:12.
Hallo liebe Besucher,

wie Ihr sehen könnt haben wir unsere Foren und Beiträge wieder für Gäste geöffnet.

Ab sofort ist es auch wieder möglich Statements zu den einzelnen Themen per eMail ( Statement@wBB-AllStars.de ) einzusenden.
Dies geht nun vereinfacht über die Funktionen im Blog, Statements zu Forenthemen müssen weiterhin manuell per eMail eingeschickt werden.
In der Regel dauert es maximal 24Std bis ein Statement bearbeitet wurde.
Nach wie Vor gibt es allerdings keine Garantie für eine Veröffentlichung.


Ausserdem steht unseren Gästen ab sofort unser Blog zur Verfügung, dort sind auf einen Blick die wichtigsten Themen zu finden, zum weiteren stöbern steht das Forum zur Verfügung.


Am Bewerbungsverfahren wurde nichts geändert.
[220 Mal gelesen] [mehr... | 0 Kommentar(e) | Thema geschlossen!]

AllStars Thema: Über die Maus und den Elefanten
Geschrieben von SNap! 28.10.2006 00:18.
Immer wieder liest man von verschiedenen Hackautoren den Vorwurf, die „großen Boards“ wären zu unfreundlich, nicht nur den Usern gegenüber, sondern auch den Hackautoren gegenüber.
Kürzlich wurde sogar behauptet, die „großen Boards“ würden deswegen – verglichen mit den „kleinen“ – überproportional häufig Erwähnung im Szene-Newsletter finden, da ansonsten alle User zu den „kleinen Foren“ abwandern und die „großen“ aussterben würden.
Die Administratoren der „großen“ würden sich gar auf ihren Lorbeeren und ihrem seit ein bis zwei Jahren längst verblassten Stern ausruhen; es gäbe dort schlicht nichts neues mehr.

Ich möchte einfach mal folgende provokante Frage stellen:
Was gibt es denn auf den „kleinen“ ständig neues?

Dass größere Foren in der Forenstruktur nicht so flexibel sind, dass der Support auf kleineren Foren etwas „privater und persönlicher“ vonstatten geht, lässt sich leicht einsehen.

ABER: Sind die „Großen“ wirklich auf die Erwähnung im Newsletter aus diesen Gründen angewiesen? Bemüht man google, so dürfte man auf unzählige Beiträge der „Großen“ stoßen. Darüber hinaus gibt es nicht nur sehr weit verbreitete Hacks dieser Foren, die alle einen Urheberrechtshinweis im Footer tragen und somit als Werbeträge dienen, sie bieten teilweise auch Hacks an, die – objektiv betrachtet – in nahezu keinem Forum fehlen dürften, das etwas seriöser und umgestaltet auftreten möchte. Beispielhaft sei da mal der Template-Hack genannt.
Auf der Suche nach bestimmten Hacks kommen die User der „Szene“ meist ganz automatisch zu den „Großen“, schlicht, weil es dort die meisten Hacks gibt, und die User somit bei ihrer Suche sehr oft auf diese Foren verwiesen werden. Die Verlinkung der „Großen“ dürfte daher in der Szene inzwischen derart groß sein, dass von diesem Standpunkt her eine Nennung in Szene-Boards oder Newslettern wohl kaum erforderlich wäre.

Bei dem Vorwurf, die Administratoren dieser „großen Foren“ wären inzwischen überheblich und arrogant und würden sich nur noch auf ihren vor Jahren verdienten Lorbeeren ausruhen, möchte ich mal etwas weiter ausholen, beispielhaft möchte ich dabei selbstredend myWBB betrachten.
Doch zunächst eine allgemeine Betrachtung der Aufgaben eines Administrators großer Foren. Neben Personalmanagement und Boardstrategie (ja, klingt recht hochtrabend, aber in diese Richtung geht es tatsächlich) liegt das Augenmerk der Forenleitungen auf Kontinuität und Stabilität.
Aus diesen Aufgaben leiten wir nun ein „Anforderungsprofil“ ab, das ich aber einfach mal per Ausschluss erstellen möchte.
NICHT zwangsweise dazu gehört das „Coden“ oder „Stylen“. Ehrlich gesagt haben Administratoren auf den „großen Boards“ mehr als genug anderes zu tun.
Daher findet sich auch – um wieder auf das angekündigte Beispiel zurück zu kommen - auf mywbb unter den Administratoren auch nur ein einziger Coder, ein anderer Admin hat noch nicht einmal wirklich Erfahrung im Umgang mit dem ACP. Warum auch, wenn es nicht zu seinen Aufgaben gehört?

Um weiter bei diesem Beispiel zu bleiben: Die myWBB-Geburtstagsaktion war also „nichts Neues“? WAS ist denn dann etwas neues? Müssen die Administratoren erst noch Kopfstand machen, bis die Userschaft merkt, dass auch die „großen Foren“ durchaus noch neues zu bieten haben?
Darüber hinaus haben sie in einigen Bereichen durchaus mehr Möglichkeiten und größeres Potenzial zu Veränderungen. Dass sie es teilweise nicht so nutzen, wie es möglich wäre, steht auf einem anderen Blatt geschrieben und hat oftmals sogar mit – man lese, höre und staune – POLITIK zu tun.
[3249 Mal gelesen] [mehr lesen | 3 Kommentar(e) | Kommentar schreiben]

AllStars Thema: Wiki(nger)
Geschrieben von SNap! 28.10.2006 00:57.
„Auf zu neuen Ufern“ kann man als das sprichwörtliche Motto der Wikinger bezeichnen. Genauso startete das Woltlab-Wiki vor inzwischen beinahe eineinhalb Jahren. Viel geblieben ist davon allerdings nicht ….
Ein Wiki an sich ist eine recht nette und nützliche Sache, bietet es doch nahezu jedermann die Möglichkeit, informative Artikel zu einem meist vorgegebenen Grundthema zu erstellen.
Im Falle des Woltlab-Wikis ist es – kaum einen wird es wundern – die Szene rund um die Produkte der Firma WoltLab GmbH.
I.d.T lassen sich dort – nach bald eineinhalb Jahren Existenz – zahlreiche Artikel zu Stichworten rund um die Szene finden. Dies reicht von Forenbeschreibungen über allgemeine Begriffe zur Technik und einigen „wichtigen Personen“ bis nach Berlin. Nun mag sich der eine oder andere wundern, denn wird Berlin im Wiki lapidar mit „Bundeshauptstadt der Bundesrepublik Deutschland, sowie Standort des Firmensitzes der WoltLab GmbH.“ beschrieben. Dazu noch eben die aktuelle Einwohnerzahl gepinnt, fertig ist Berlin. Das mag man so nun als sinnvoll erachten oder auch nicht, das lassen wir mal dahin gestellt sein.

Wer sich allerdings damit brüstet, eine bis in das Jahr 2002 zurückreichende Chronik der Woltlab-Szene zu besitzen, der sollte sich vielleicht auch Gedanken um die Vollständigkeit dieser Chronik machen, offenes Wiki-Konzept hin oder her.
Und hier krankt es gewaltig. Nicht nur, dass der für das Wiki Verantwortliche anscheinend mehr Wert auf Quantität denn auf Qualität legt (für solch grundlegenden Aushängeschilder sollte schon die Redaktion zuständig zeichnen), mangelt es eben auch gerade an der Quantität. Neue und sinnvolle Artikel erscheinen nahezu keine, stattdessen tragen die Szene-User, die sich für erwähnenswert halten, sich und ihre ständig wechselnden Team-Posten schon nahezu bewundernswert akkurat ein, hat sich bei dem einen oder anderen inzwischen schon eine beneidenswerte „Karriere“ angesammelt.
Wirklich wichtige und interessante Dinge gehen da leider in der Menge der Banalitäten unter. Die Aufgaben eines Admins beispielsweise gehen doch weit über die im Wiki beschriebene Erklärung [Zitat] Ein Administrator ist eine Person, welche sich meist um die Wartung und Betreuung einer Seite oder speziell beim WBB um das Forum kümmert. Ein Server-Administrator ist für den reibungslosen Ablauf eines Projektes auf dem Server zuständig.[Zitatende] hinaus.
Wo also bleiben die Heerscharen williger Szene-Mitglieder, die das Wiki endlich mal auf einen ordentlich Stand bringen, so dass es für die Unbedarften und Ahnungslosen endlich einmal eine wirkliche Hilfestellung und Referenz darstellt?
[20773 Mal gelesen] [mehr lesen | 47 Kommentar(e) | Kommentar schreiben]

AllStars Thema: Teamposten ... Funktionsbezeichnung oder "Ehrenabzeichen"
Geschrieben von Doc.Teddy 28.10.2006 11:37.
Schaut man sich manche "Szenegrößen" an, stellt man unglaublich lange Listen von Team-Mitgliedschaften fest ... einige Posten werden immer ehemalige Posten sein, aber auch die parallele Mitgliedschaft in mehreren Teams ist durchaus die Regeln.
Schaut man sich manche Teams an, so stellt man fest, dass viele Teams auch immer einige "Karteileichen" mitschleppen und Leute im Team haben, die kaum noch sichtbar sind und kaum etwas tun.


Und so bleibt für mich die Frage: Was sind Team-Mitgliedschaften, was ist ein Teamposten - eine "Funktionsbezeichnung" odere in "Ehrentitel"?
  • Ein Ehrentitel, mit dem man versucht, altgediente Szene-Mitglieder für ein Board wohlgesonnen zu stimmen? Mit dem versuchrt, die Reputation des eigenen Boards durch möglichst viele "große Namen" im eigenen Team zu vergrößern?
  • Oder ist es eine Funktionsbezeichnung, die eine aktuelle Tätigkeit im Team beschreibt? Mit der Konsequenz, dass man dann auch "Good bye" sagen muss, wenn jemand diesen Posten nicht mehr ausfüllt?
  • Oder ist es eine Mittelding? Anfangs tatsächlich eine Funktionsbezeichnung, die dann später aber - wenn die Lust/ Zeit/ das Enagement nachlässt - zu einem Ehrentitel wird?


Wie sollte es sein - wie ist es?
[4637 Mal gelesen] [mehr lesen | 8 Kommentar(e) | Kommentar schreiben]

AllStars Themen » Archiv Oktober
 

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH

Jump to top